Ein einfacher Fotohintergrund (Ikea-Hack)

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, fotografiere ich ganz gerne. Daher lege ich auch großen Wert darauf, dass ich gute Bilder für meinen Blog schieße. Ich bin eigentlich ständig auf der Suche nach guten Hintergründen für meine Klamotten-Bilder. Grade im Winter ist das allerdings schwierig. Besonders gut sieht man das an diesen Bildern. ;-)

Ich habe schon länger darüber nachgedacht, wie ich in der Wohnung einen guten Hintergrund hinbekomme, ohne dass ich mir eine teure sperrige Fotoleinwand kaufe.

Letztes Wochenende habe ich meine Stoffkiste durchgeschaut (eigentlich war ich auf der Suche nach etwas ganz anderem). Plötzlich fielen mir etwa 3m weißer Baumwollstoff in die Hände. Ich musste lange überlegen, wo der her war. Ich habe echt total vergessen, dass ich den hatte.

Kurzentschlossen bin ich dann in den Baumarkt gefahren und habe mir eine runde Holzstange und Schraubhaken gekauft. Der Plan: Aus unserem Ikea-Kleiderschrank ein Foto-Hintergrund basteln.

Den Schrank habe ich ja bis jetzt immer als Hintergrund für die Bilder mit meiner Schneiderpuppe genutzt.

Und so einfach geht’s:

  • Holzstange auf Länge des Schrankes zusägen.

  • Schraubhaken links und rechts oben in den Schrank drehen. Das Ikea-Holz ist so weich, da braucht man nicht vorbohren.

  • Den (gut gebügelten) Stoff mit Reiszwecken an der Stange befestigen.

  • Aufhängen, fertig.

Meine Stoffbahn war etwas kurz, daher musste ich noch ein Stück annähen. Im ersten Moment habe ich mich darüber geärgert, aber dann habe ich gemerkt, wie einfach man die Naht z.B. bei PhotoScape mit dem Clone Stamp-Tool wegretuschieren kann.

Unbearbeitet
Unbearbeitet
Bearbeitet
Bearbeitet

Bald gibt es mehr Klamotten-Fotos. Ich bin grade wieder am nähen. ;-)

 

 

 

 


Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0